Artikel lesen

Tabuthema Sex

Ist es nicht verwunderlich, dass in unserer ach! so aufgeklärten, offenen und liberalen Gesellschaft ein offenes Wort über Sex noch immer einem Faux pas gleichkommt? Man spricht nicht gern über seine Sexualität oder seine Art, Sex zu haben. Warum eigentlich nicht? Ist es peinlich, weil es eine Frage der Potenz, der Größe oder Ausdauer ist?

Dabei könnte man vom Austausch untereinander so viel lernen und vielleicht neue Anregungen erhalten. Aber wir reden nicht darüber, weil es zu intim ist und den Partner verletzen könnte.
Der Gentleman genießt und schweigt – oder ist frustriert und schweigt gerade deswegen. Den meisten von uns fehlt die Lockerheit, auch über Sex ganz normal zu sprechen. Wenn über Sex geredet wird, dann meistens abwertend in Witzen oder derb unter KollegInnen.

Warum ist es so schwer, selbst mit dem besten Freund oder der Freundin über Sex zu sprechen und sie beispielsweise zu fragen: „Sag mal, wie machst Du das eigentlich?“ Oder: „Hast Du schon einmal diese Stellung oder jenes ausprobiert, wie ist das?“ Nein, stattdessen weichen wir dem Thema Sex, wenn es zur Sprache kommt, schnell aus, werden verlegen oder wechseln das Thema. Darüber spricht man nicht – zumindest nicht so gern und offen. Obwohl wir heute viel freier damit umgehen, redet man nur ungern über Probleme in Sexualität und Beziehung.

Mit dem Partner, der Partnerin offen über Sex reden

„Hat Dir das gefallen, magst Du das?“ Diese Frage sollte man seinem Partner ruhig öfter einmal stellen. Oder auch: „Warum bist Du heute so früh gekommen?“ Oder: „Hat es Dir keinen Spaß gemacht?“ – „Hattest Du auch einen Orgasmus?“

Offenheit im Sexualleben unter Partnern ist der Anfang einer wunderbaren, abwechslungsreichen Beziehung. Damit es nie langweilig wird, ist gerade beim Sex Kreativität wichtig. Neue Ideen beleben den Sex und wecken Begierde. Nirgendwo ist Ehrlichkeit mehr gefragt als beim Sex. Ein vorgetäuschter Orgasmus ist völliger Irrsinn. Der Partner wird getäuscht und glaubt womöglich, dass er besonders toll war und macht so weiter. Wie will frau dann noch guten Sex erfahren? So führt der sexuelle Weg garantiert in die Langeweile und in Frust bis hin zum bitteren Ende der Beziehung.

Wir sind eine Sex orientierte Gesellschaft, das kannst Du in jeder Zeitung, jedem Magazin, im TV und im Internet sehen, und jeder, der sagt, Sex ist nicht alles in der Beziehung, der lügt sich wahrscheinlich in die eigene Tasche. Es gibt nur sehr wenige Paare, denen Sex in gleichem Maße unwichtig ist!

KOSTENLOS HERUNTERLADEN! 10 Tipps für besseren Sex


KLARTEXT GARANTIE

Bei Gesprächen mit mir gibt es keine Tabus. Ich garantiere absolute Diskretion und Verschwiegenheit.


KOSTENLOSER NEWSLETTER

Trage hier deine eMail-Adresse ein und klicke auf den grünen Button, wenn du kostenlos zum Thema Sex informiert werden möchtest.

Sexualberatung Wien . Luis Larch . c/o Gesundheitspraxis . Pötzleinsdorfer Straße 2 . A-1180 Wien.

Impressum/Haftungsausschluss