Artikel lesen

Sexualstoerungen beim Mann

Am häufigsten in jeder Altersgruppe kommt vorzeitiger Samenerguss vor, gefolgt von der Angst im Bett zu versagen und Libidoverlust. Erektionsstörungen treten erst in höherem Alter verstärkt auf. Wann liegt nun eine sexuelle Störung vor? Grundsätzlich kann man von einer sexuellen Störung sprechen, wenn der Geschlechtsverkehr nicht mehr in "ausreichender" Intensität vollzogen werden kann, oder ein Geschlechtsverkehr mangels Gliedversteifung gar nicht möglich ist.

Die nachfolgenden Zahlen kann ich durch meine täglichen Praxiserfahrungen bestätigen.

ACHTUNG! Entscheidend ist, dass es mehrmals aufeinanderfolgend mit einer(m) PartnerIn nicht mehr klappt, mit dem/der es vorher immer geklappt hat und dass Dir dadurch großer Leidensdruck erwächst! Passiert es mit einer(m) neuen PartnerIn, kann es sein, dass einfach die "Chemie" nicht stimmt. Die Definition für "ausreichend" ist ebenfalls sehr relativ zu betrachten: Nach diversen Untersuchungen sollte ein Mann den reinen Geschlechtsakt etwa 6-10 Minuten durchhalten.

ANMERKUNG: Nur etwa ein Drittel der Frauen können durch blosse Penetration mit dem Penis zum Orgasmus kommen. Die meisten benötigen für den Orgasmus zusätzliche Stimulation der Klitoris...gleichgültig, ob sie diese während des Geschlechtsverkehrs an Deinem Schambein reiben, oder Hand angelegt wird.

Meine Beratungsgespräche zeigen dass dem überwiegenden Teil der Frauen ein ausgedehntes Vorspiel sehr wichtig ist, die meisten Männer aber leider zu schnell zur "Rein-Raus-Sache" schreiten! Ausnahmen bestätigen die Regel.

Nun stellt sich die Frage, warum so viele Männer sehr bald eindringen wollen:

  • Haben sie einfach nur Angst, dass ihr Schwanz ein langes Vorspiel nicht durchhält und an Steifigkeit verliert? Ist das schon eine angstbesetzte Form von sexueller Störung?
  • Mögen sie keine Muschis lecken?
  • Ist die ganze Spielerei einfach nicht Männersache?

Das muss jeder für sich selbst beantworten!
Ich kann nur jedem Mann den Tipp geben, sich auf ausgedehnte Spielereien einzulassen und die Angst vor einem Schlaffi zu vergessen. Lass ihn zwischendurch einfach schwächeln. Frauen entwickeln während eines ausgedehnten Vorspiels unheimliche Kreativität und beginnen Deinen Schwanz wahrhaft zu lieben. "Dir-zu-liebe-Bläserinnen" können sich zu Schwanz-Oralakrobatinnen entwickeln, wenn Du ihrem Körper und ihrer Muschi ganzheitlich viel zärtliche Zeit widmest.

TIPP! Lobe Deine Partnerin während des Vorspiels für ihre Schönheit und die Geilheit mancher Körperteile. Übe niemals Kritik im Bett!!!!

ANMERKUNG: Dass sich jeder vorher gründlich duscht, gilt als Selbstverständlichkeit.
Genitalliebkosungen sollten mehrheitlich gleichzeitig gegenseitig erfolgen, weil es beide antörnt. Ein Orgasmus steht dabei nicht im Vordergrund, kann aber natürlich auch passieren!

Für die meisten Frauen ist das Eindringen Deines Schwanzes dann nur noch die leidenschaftliche Vollendung des Sexualaktes. Wenn sie während des Vorspiels schon gekommen ist will sie umgehend den Schwanz in sich spüren, um das schöne Gefühl zu verlängern und Innigkeit zu erzeugen. Ist sie noch nicht gekommen, dann will sie irgendwann Deinen Schwanz in ihrer Muschi haben, um dadurch den Höhepunkt zu erleben. War das Vorspiel lange genug, braucht sie für den Orgasmus nur noch sehr kurze Zeit. Du siehst also, dass "ausreichend" ein sehr dehnbarer Begriff ist.

Noch eine Empfehlung: Überlasse Deiner Partnerin die Regie! Dringe nicht Du in sie ein, sondern lasse sie sich mit Deinem Schwanz vereinen. Das ist ein erheblicher Unterschied, denn sexuell erfahrene Frauen wissen sehr genau, was sie für ihren Orgasmus brauchen. Lass die Vereinigung erst zu, wenn sie das ausdrücklich begehrt. Lass es sie aussprechen! "Fick mich jetzt" oder noch besser Du lässt Dich von ihr reiten! D.h. wenn sie Deinen Schwanz in sich haben will, muss sie Dich besteigen. Übrigens die beste Orgasmusposition für die Frau, weil sie selbst Winkel, Tiefe und Tempo bestimmen kann. Wenn Deine Partnerin den "G-Punkt" gut aktiviert hat (könnt ihr über mehrere Male mit den Fingern machen) dann ist der "Von-Hinten-Fick" (Doggy Style) dazu angetan ihren Orgasmus auszulösen. Dafür brauchst Du natürlich Ausdauer in jeder Hinsicht, denn in dieser Position können viele Männer ihre Ejakulation nicht so gut steuern.

Es gibt durchaus Männer, die trotz mangelnder Gliedversteifung und fehlendem Orgasmus glücklich sind. Ob es der/die PartnerIn auch ist, steht meist auf einem anderen Blatt. Frauen, denen Sex nicht so wichtig ist haben die Angewohnheit, sich mit den Schwächen des Partners zu arrangieren und beruhigen den Partner mit den Worten "ist nicht schlimm", "kann passieren", "macht doch nichts", "mach Dir keinen Stress"...usw. Ist Deiner Partnerin Sex wichtig, dann bezieht sie Dein andauerndes "Versagen" vielleicht auf sich, findet sich unattraktiv und nicht mehr begehrenswert, oder aber, sie bezichtigt Dich des Seitensprungs durch den Du das Interesse an ihr verloren hast?

Wird nicht offen darüber gesprochen, dann kann es zu gröberen Beziehungsproblemen führen. Fachärzte sollten umgehend aufgesucht werden...vielleicht sogar gemeinsam. Um körperliche Ursachen (Prostatabeschwerden, Diabetes) auszuscheiden, ist eine genaue Befundung durch den Urologen und Internisten notwendig. Für psychische Ursachen (Depressionen, Burn-Out, andere psychische Störungen) ist der Psychiater zuständig.

ACHTUNG! Bitte gib allen Fachärzten eine genaue Liste mit den Medikamenten inklusive Dosierung, die Du einnehmen musst! Gerade Psychopharmaka können Libido und Erektionsfähigkeit nachhaltig dämpfen.

Jeder Mensch hat das Recht auf ein glückliches und erfülltes Sexualleben!
Redet darüber?

Schuldgefühle oder gar Vorwürfe verhindern einen klaren Blick auf die Situation. Eine professionelle Sexualberatung bringt Erkenntnisse und erste Lösungsschritte können bereits nach einigen Sitzungen zu Erleichterung führen.

KOSTENLOS HERUNTERLADEN! 10 Tipps für besseren Sex


KLARTEXT GARANTIE

Bei Gesprächen mit mir gibt es keine Tabus. Ich garantiere absolute Diskretion und Verschwiegenheit.


KOSTENLOSER NEWSLETTER

Trage hier deine eMail-Adresse ein und klicke auf den grünen Button, wenn du kostenlos zum Thema Sex informiert werden möchtest.

Sexualberatung Wien . Luis Larch . c/o Gesundheitspraxis . Pötzleinsdorfer Straße 2 . A-1180 Wien.

Impressum/Haftungsausschluss